STADTRADELN- Bergedorf radelt für den Klimaschutz

1/2 Mal die Welt umrundet

(c) Bente Stachowske
(c) Bente Stachowske

Erstmals hat Hamburg in diesem Jahr bei dem deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN mit. Dabei sind auch die Menschen im Bezirk Bergedorf im Aktionszeitraum 28. Mai bis zum 17. Juni möglichst viele tägliche Strecken mit dem Fahrrad gefahren und haben dafür das Auto stehen gelassen.

 

Wir sind in Bergedorf mit insgesamt 27.000 km ein

halbes Mal um die Welt geradelt und haben dabei potentiell 3,8 Tonnen CO2 eingespart (gegenüber der PKW-Nutzung). Das entspricht dem Gewicht eines

ausgewachsenen Elefanten!

Damit haben wir einen großen Beitrag für den Klimaschutz geleistet. Wir danken allen die fleißig in die Pedale getreten sind und freuen uns auf nächstes Jahr...

 

ZIEL für 2019: einmal um die Erde radeln! 

 

 

Preisverleihung im Spiegelsaal

(c) Jana Böhme
(c) Jana Böhme

Die besten Teams und Einzelradler/innen wurde am 5. Juli im Spiegelsaal des Rathauses im Rahmen einer Preisverleihung ausgezeichnet.

 

Das Team mit den meisten durchschnittlich pro Person geradelten Kilometern waren die "Drei Engel für Bergedorf". In der Kategorie Schulen hat das Hansa-Gymnasium den 1. Platz gemacht. Bei den Unternehmen war es das Team der HASPA.

Zusätzlich wurden die fünf besten Einzelradler/innen ausgezeichnet.

Unter allen anderen Radler/innen, wurden weitere Preise verlost.

 

Die Preise werden unter anderem vom Förderverein Vierländer Ewer e.V., HASPA Bergedorf, Bike Store, dem CCB, Fahrrad XXL Marcks, dem Gokarthof Vierlanden, Hof Eggers und der Radstation Bergedorf zur Verfügung gestellt.